www.hundmitkatz.de Blog Feed

Wir wollen einen Hund (1) (Mi, 30 Mär 2016)
>> mehr lesen

Ein Plädoyer für alte Tierheimhunde (So, 28 Feb 2016)
>> mehr lesen

Geschichten, Bilder und Erfahrungen über das Zusammenleben mit Hund und Katz

Ich liebe Hunde und Katzen, schaue mir gerne Bilder an und freue mich über tierische Geschichten. So entstand die Idee zu dieser Seite. Falls ihr euch auch für Hunde, Katzen und deren Zusammenleben interessiert, seid ihr hier richtig. Viel Spaß dabei!

Hier ein paar Eindrücke:

 

Jeder kennt den Ausspruch: "Die sind ja wie Hund und Katz!"

 

Ich finde es immer wieder spannend zu sehen, wie meine Tiere miteinander kommunizieren und ich denke, die Bilder sprechen für sich.

 

Innerhalb der Katzengruppe gibt es immer mal diverse "Reibereien" und "Zicken-Alarm".

 

Auch bei den Hunden geht es gelegentlich rund.

 

Meine Hunde und Katzen begegnen sich aber immer vorsichtig und teilweise sogar fürsorglich.

 

Sicher lassen sich nicht alle Katzen mit Hunden vergesellschaften, und umgekehrt.

 

Doch wenn es funktioniert, dann ist es einfach nur wunderschön.

 

Mehr dazu erfahrt ihr in meinem Blog.


Beweggründe

 Mein Herz schlägt für Tiere, fast alle Tiere (naja, Zecken und Nacktschnecken z.B. sind nicht so mein Ding) und besonders für Hunde und Katzen.

 

So leben in unserem Haushalt aktuell drei Hunde und sechs Katzen.

 

"Aktuell", weil es bei uns immer wieder mal zu "ungeplanten" Änderungen kam.

 

Freunde amüsieren sich stets köstlich über jeden Neuzugang.

 

Den Satz: "Wir sind voll, es reicht.", nimmt irgendwie keiner mehr ernst.

 

 

Zu oft schon gesagt und dann kam da doch

 

-  ein armer alter dünner Berner aus dem Tierheim (Charly)

 

- oder eine alte dünne ausgesetzte Hündin aus dem Tierheim (Sina)

 

- und zuletzt - Ende November 15 - ein alter kranker Kater (Oskar) aus - genau! - dem Tierschutz.

 

Meine Seele brennt, wenn ich die armen Tierchen sehe, die in unserer Wohlstandsgesellschaft einfach so entsorgt werden. Und keine Lobby haben, denn wen interessiert das schon wirklich? Und wer ist bereit, auf manches zu verzichten zum Wohle der Tiere? Es sind immer noch zu wenige, leider. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Und dies ist auch der Grund für diese Website.


Ich möchte erzählen, wie es ist mit mehreren Tieren zu leben. Schöne und lustige Geschichten, aber auch schmerzhafte und traurige. Dass nicht immer alles eitel Sonnenschein ist und auch der engagierteste Tierfreund an seine Grenzen stoßen kann. Und ich möchte aufklären, bewusst machen, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen für die Tiere, die man sich aus freien Stücken (schließlich wird niemand gezwungen) nach Hause geholt hat.

 

Ach, übrigens, im Moment sind wir tatsächlich voll! Mehr Tieren können wir nicht mehr gerecht werden. Auch das ist Verantwortung.

 


 

Bei Hund mit Katz

da rührt sich was.

Erst 1, dann 2, dann 4 und mehr

Kommunikationsmodelle müssen her:

 

Bellen, knurren, fauchen, schnurren

alles klar, ich weiß Bescheid.

Pfote heben, Schwänzlein wedeln

Hund ist gleich zum Spiel bereit.

Katze aber will doch warnen,

lässt jetzt ihre Krallen fahren.

 

Ein Missverständnis, dumm gelaufen

werden wir uns schon zusammenraufen.

 

Verschieden zwar, doch sehr sozial

beherrschen wir Geduld und Achtung allemal.

 

 

So kommt es wie zu hoffen war

ein Super-Team für immerdar.